Der Rückenregulator

...keine Chance dem Rückenschmerz

spintracMED ist eine Behandlungsmethode, bei der die Komponenten Extension, Wärme und Bewegung zusammenwirken um die verkrampfte Muskulatur zu lockern, zu strecken, um den Druck im Wirbel- und Gelenkbereich zu verringern und um dadurch die Schmerzen zu reduzieren. Dabei passt sich die spintracMED den Bedürfnissen des Patienten an.

Rückenregulation in Bauchlage

Der Körper wird in Schwingung gebracht und durch Absenken des Oberkörpers gestreckt. (Die Intensität der Streckung kann patientengerecht vorgenommen werden)Dadurch erfolgt eine Dekomprimierung und Entlastung aller Gelenkpartien, vom Knie über die Hüfte bis zur Wirbelsäule. Die Streckung erfolgt ausschließlich mit dem eigenen Körpergewicht und ist deshalb risikofrei.


Bauchtraining in Rückenlage

Der Schlüssel für eine Schmerzfreiheit im Rücken sindoft ausgewogene Bauchmuskeln. Je angespannter die Bauchmuskeln und Faszien sind, desto mehr kann es zu Fehlstellungen der Wirbelsäule und Schmerzen kommen. Mit dem Rückenregulator können die Bauchmuskeln auf einfache Weise gestreckt und trainiert werden. Die zugeführten Schwingungen unterstützen dabei enorm.


Rückenregulation in Rückenlage

Für Patienten, die das Rückentraining in Bauchlage nicht vertragen kann der Rückenregulator mit wenigen Handgriffen auf „Rückenlage“ umgerüstet werden.

Hier liegt der Patient auf dem Rücken und die Füße werden auf der Brustplatte abgelegt. Der Körper wird in Schwingung gebracht und infrarote Wärme wird zugeführt. Durch Schwenken der Brustplatte wird eine Dekomprimierung und somit eine Entlastung des Rückens erzeugt.



Beckenbodenregulation

Beckenbodentraining hochmodern und effektiv


Harninkontinenz führt zu einer dramatischen Beeinträchtigung der Lebensqualität! Ein nicht oder schlecht trainierter Beckenboden kann bei Frauen infolge von Schwangerschaft, Übergewicht, Alterung usw. zu Harninkontinenz oder sogar zu Stuhlinkontinenz führen. Bei den Männern über 50 stehen oft Inkontinenz und Erektionsstörungen im Vordergrund. Auch nach einer Prostataoperation kann durch ein Beckenbodentraining eine Wiederherstellung bzw. Verbesserung von bis zu 90% erreicht werden.

Hochmodern und sehr effektiv ist das Ganzkörper-Schwingungstraining.

Bei der Schwingungsbehandlung werden sämtliche Muskeln des Körpers unbewusst reflektorisch angespannt. Der Patient sitzt auf dem Schwingungsgerät, das horizontale sinus-förmige Schwingungen mit einer Frequenz von 15 Hz. erzeugt. Die Muskulatur versucht die erzeugten Schwingungen durch eine Gegenbewegung auszugleichen und kontrahiert mit der gleichen Frequenz. Dadurch werden vor allem die Muskeln des Beckenbodens trainiert und gekräftigt. Damit ist auch eine Behandlung in der frühen Phase gefahrlos möglich, ja sogar empfohlen. Das gezielte Training der Beckenbodenmuskulatur kann die Beckenbodenfunktion optimieren und zu einem schnellen Erreichen der Kontinenz beitragen.


 Ergonomisch geformte Sitzplatte mit Gumminoppen,

für ein optimales und effektives Beckenbodentraining



Weitere Vorteile:

 · Beckenbodentraining ohne Intimkontakt

· Der Patient trainiert vollständig bekleidet

· Sitzfläche mit besonderem Wirkeffekt

 

Die Geschwindigkeit der Schwingungen kann auf die jeweilige Anwendung bzw. auf das individuelle Körpergefühl der Patienten von 15 bis 7 Hz. eingestellt werden. Minimaler Platzbedarf, Medizinprodukt